Im Sommer fliegt doch so einiges durch unseren Garten. Oft sind sie uns recht unliebsam, aber sie sind meist harmlos und viel nützlicher als wir denken. Leider wurde in den letzten Jahrzehnten ein falsches Bild von manch Stachelträger geprägt. Wer sich auskennt, weiß die kleinen Flieger aber zu schätzen. Hier ein paar Fakten über die bekanntesten Insekten.

 

Die Biene

Die Honigbiene ist unser kleinstes Haustier – und eins der wichtigsten: Sie bestäubt achtzig Prozent unserer Nutzpflanzen und viele Wildpflanzen.

  • viele Härchen am Körper
  • der Hinterleib ist bräunlich gelb gestreift
  • allein in Deutschland gibt es 500-600 Arten
  • kann nur einmal stechen, das ihr Stachel beim Stich meist stecken bleibt
  • bestäubt Blüten und produziert Honig

 

Die Wespe 

Es fliegen nur zwei der acht in Deutschland heimischen Wespenarten auf Cola, Steak und Kuchen. Die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe haben den Wespen insgesamt einen schlechten Ruf eingebrockt. Nach wie vor halten viele Menschen Wespen für gefährlich. Das ist falsch! Die Mythen und Ängste sind unbegründet. Der richtig Umgang macht den (nicht) Stich.

  • gelb schwarz gestreift
  • auffällige Wespentaille
  • es gibt in Deutschland wohl bis zu 100 Arten
  • kann mehrfach stechen, da Stachel nicht stecken bleibt
  • bestäubt Blüten, ökologisch arbeitende Schädlingsbekämpfer

 

Die Hummel

Hummeln sind nicht nur ziemlich harmlos, sondern auch freundliche und sehr hübsche Insekten. Nach den Gesetzen der Aerodynamik können sie eigentlich nicht fliegen. Wie gut, dass die Hummeln das nicht wissen.

  • gehört zu den Wildbienen
  • hat einen rundlichen Körper und einen flauschigen Pelz
  • in Deutschland sind etliche Arten heimisch (ca. 35)
  • Arbeiter und Königen können stechen, kann Stachel zurück ziehen
  • unersetzliche Bestäuberin vieler Kultur- und Wildpflanzen (schon ab 6° aktiv, auch bei Regen)

 

Die Hornisse

Hornissen genießen durch die Bundesartenschutzverordnung besonderen Schutz. Nach wie vor halten viele Menschen Hornissen für gefährlich. Der richtige Umgang ist ausschlaggebend für eine friedlich Nachbarschaft.

  • größte staatenbildende Insekt in Deutschland
  • gehört zu den Wespen
  • Brust ist rot braun oder schwarz, Hinterleib gelb braun
  • hat auch die typische Wespen
  • stechen nur bei Gefahr, nicht gefährlicher als bei einer Biene (Drohnen haben keinen Stachel)
  • eine Art Naturpolizei im Ökosystem (fressen Mücken, Wespen, Schädlinge und viele andere Insekten)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar