Der vierte Tag in Namibia hat uns echt umgehauen. Wir sind morgens vor dem Sonnenaufgang los, um nach Tieren Ausschau zu halten- und hatten erstmal keinen Erfolg. Zum Frühstück wollten wir wieder im Camp sein und dann doch noch die Belohnung für das frühe Aufstehen. Ein Nashorn. Direkt vor die Linse gelaufen. Wahnsinn! Damit hatten wir nicht mehr gerechnet. Bei so einem Tier hat man schon echt Respekt.

Nach dem Frühstück gings dann wieder auf Tour und wie die Fotos schon andeuten ging es hier Schlag auf Schlag. Zebras auf der Straße und fast an jeder Ecke. Wir hatten auch die Fährte eines Elefanten aufgenommen. Durch einen Tipp von anderen Natur Begeisterten fuhren wir in die Richtung der Elefanten Herde die vor Kurzen gesehen wurde. Leider sahen wir die Herde nur von Weitem. Aber plötzlich was im Gebüsch. Zwei Elefanten Bullen. Sie kamen direkt auf uns zu und schienen der Herde zu folgen. Ich muss sagen jetzt hatte ich schon ein wenig Angst, also kurbelte ich das Fenster langsam nach oben. Meine Frau hingegen kurbelte das Fenster auf ihrer Seite wieder herunter, um sich weit aus ebendiesem gebeugt, Fotos zuschießen. Aber die beiden ließen sich von uns nicht stören und verschwanden wenige Meter hinter unserem Wagen wieder im Gebüsch. Was für ein eindrucksvolles Erlebnis. Kaum waren die Elefanten weg entdeckten wir einen Löwen. Der war auch völlig unbeeindruckt. Wie ein König schaute er über sein Revier. Der Tag war echt schön und voller schöner Momente. Viele Giraffen und Springböcke machten den Tag komplett.

Auf unseren nächsten Tag waren wir echt gespannt…..

 

Kategorien: Roadtrip

1 Kommentar

der.baschdi · 2017-08-02 um 22:05

Sehr cool ? So ein Erlebnis ist bestimmt sehr beeindruckend und vergisst man nicht so schnell ?

Schreibe einen Kommentar