Gute Vorbereitung ist sehr wichtig. Man sollte sich als Familie
zusammensetzen und darüber sprechen, was zu tun ist, wenn ein Notfall oder Ernstfall eintritt. Gerade für Kinder und pflegebedürftige Angehörige sollte gesorgt sein.

Was wird benötigt? Wie kann man vorgehen?

Im folgenden eine kleine Auflistung wie man vorgehen kann.

Gefahren erkennen

Man sollte sich bewusst machen, das eine Katastrophe oder ein anderer Notfall jeden treffen kann und dies stellt ein gewisses Risiko für die Familie da.

Ernstfall kann jederzeit kommen

Wenn man sich bewusst gemacht hat, das es Gefahren gibt, sollte man sich informieren. Welche Katastrophen könnten uns treffen? Wo kann man unterkommen?

Behörden informieren über Katatrophenschutzmaßnahmen und vielfältige Gefahren.

Notfallversorgung bereitstellen

Für Grundbedürfnisse sollte immer gesorgt sein. Nahrungsmittel, Wasser und Erstehilfe-Set dürfen in keinem Haushalt fehlen und sollten für ein paar Tage reichen.

Notfallrucksack packen

Der Notfallrucksack ist eine sehr gute Notfallvorsorge. Wenn man das zu Hause unvermittelt verlassen muss, hat man alles wichtige gleich zur Hand.

(In einen anderen Blog beschreiben wir, wie man einen Notfallrucksack packen kann).

Notfallkontakte speichern

Die Telefonnummern von den Familienangehörigen und Freunden sollten griff bereit sein. Es empfielt sich diese nicht nur im eigenen Handy gespeichert zu haben, sondern ganz altmodisch sie in ein kleines Büchlein zu schreiben.

Fluchtmöglichkeiten ausloten

Sollte es zu einen Notfall kommen und man muss sein Haus oder seine Wohnung verlassen, wäre es gut zu wissen auf welchem Wege man dies am besten tut. Nützlich ist es Wege und Straßen des eigenen Wohngebietes zu kennen, um bei einem Ernstfall dieses Gebiet schnellstmöglich verlassen zu können.

Treffpunkt für den Notfall als Familie festlegen

Wie bei öffentlichen Gebäuden, Schulen und Fabriken ist es ratsam als Familie einen Treffpunkt festzulegen, wo man sich bei einem Notfall trifft.

Hilfestellung geben

Denken wir nicht nur an uns selber. Benötigen vielleicht Nachbarn besondere Unterstützung, weil sie schon Älter sind oder ein Handicap haben?

 

Wir hoffen, wir konnten euch ein wenig für dieses Thema einstimmen und euch wichtige Tips und Hinweise geben wie man sich gut vorbereiten kann.

outbag

Kategorien: Vorsorge

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar